Zumba: Mein Lieblings-Workout mit dem definitiv größten Spaßfaktor

By
Warning: Illegal string offset 'latitude' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 255

Warning: Illegal string offset 'longitude' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 255

Warning: file_get_contents(http://maps.googleapis.com/maps/api/geocode/json?latlng=,&sensor=false): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 400 Bad Request in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 228

Warning: Illegal string offset 'gplus' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 264

Warning: Illegal string offset 'fbook' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 269

Warning: Illegal string offset 'twit' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 274

Warning: Illegal string offset 'linkin' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 279

Warning: Illegal string offset 'latitude' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 283

Warning: Illegal string offset 'latitude' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 255

Warning: Illegal string offset 'longitude' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 255

Warning: file_get_contents(http://maps.googleapis.com/maps/api/geocode/json?latlng=,&sensor=false): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 400 Bad Request in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 228

Warning: Illegal string offset 'gplus' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 264

Warning: Illegal string offset 'fbook' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 269

Warning: Illegal string offset 'twit' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 274

Warning: Illegal string offset 'linkin' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 279

Warning: Illegal string offset 'latitude' in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 283
Nadine Kirchhof
/ in Fitness

Es ist zwar kein neuer Trend, aber definitiv einer der größten, die ich je erlebt habe (und ich bin auch schon 31 ;-) ). Zumba, das Tanz-Workout aus Kolumbien, schwappt seit einigen Jahren mit einer Riesenwelle über Deutschland. Und da ich es wie verrückt liebe, möchte ich an dieser Stelle von meinen Erfahrungen berichten und ein paar Tipps geben.

Angefangen mit Zumba habe ich etwa vor drei Jahren, als es in meinem Fitnessstudio neu angeboten wurde. Ich wollte mal etwas Neues ausprobieren und bin durch Zufall in dem Kurs aus rassiger Musik und feurigen Tanzschritten gelandet – es hat mich sofort begeistert und mitgerissen.

So funktioniert Zumba

Wer ist wer? Oder bin es doch nur ich?

Wer ist wer? Oder bin es doch nur ich?

Zumba ist ein Tanz-Workout, das heißt man lässt die Hüfte zu toller Musik kreisen und trainiert gleichzeitig seinen Körper. Das stimmt wirklich! :-) Besonders angesprochen werden das Nerven- und das Herzkreislauf-System, man trainiert also vorwiegend Koordination und Ausdauer. Grundlage, wie bei den meisten Fitnesskursen, bildet die Aerobic. Wenn ihr also grundlegende Schritte wie  Walk, Step Touch, Double Step, Back Curl, V-Step, Mambo, etc. bereits drauf habt, dann seid ihr schon mal im Vorteil. Das Stundenbild baut sich allerdings anders als bei Aerobic-Kursen auf. Natürlich gibt es auch ein Warm up und ein Cool Down. Im Hauptteil wird jedoch nicht im gesamten Zeitverlauf eine Choreografie Stück für Stück aufgebaut, sondern Zumba Song für Zumba Song folgt eine neue Choreografie. Die Songsauswahl kommt dabei aus dem lateinamerikanischen Bereich und bedient verschiedene Tanzstile. Von Salsa, über Merenge, Bachata, Cumbia und sogar Tango ist alles dabei, was den Allerwertesten in rhythmische Schwingungen versetzt. Die Zumba Songs sind so angeordnet, dass schnelleren Liedern langsamere folgen, so ergibt sich ein Auf und Ab der Belastungsintensität, also ein wunderbares Intervalltraining. Die Grundschritte der Aerobic wandelt der Zumba Instructor entsprechend des Tanzstils ab und fügt Sie zu einer eigenen kleinen Choreo pro Song zusammen. So wird der Walk beim Merengue in high Speed und mit drehender Hüfte gemacht wohingegen beim lässigen Raggaeton die Knie einfach nur cool nach oben gezogen werden. Das Schöne ist, dass die Schritte perfekt zur Musik passen und man das Gefühl hat, eins zu sein mit der Musik. So wird’s garantiert nicht langweilig!

Damit der Zumba Dance für euch auch zu einem Riesenspaß wird, habe ich ein paar Tipps zusammen gestellt:

Einen Kurs finden

Mit Sicherheit gibt es auch in eurer Stadt einen Kurs. Unter zumba.com könnt ihr einen Kurs in eurer Nähe heraussuchen. Fitnessstudios, Tanzschulen, Sportvereine und sogar die Volkshochschule bieten Kurse an. Mittlerweile gibt es verschiedene Kursformate. Ich schreibe hier über die Urform, Zumba Fitness. Daneben existiert z.B. noch eine auf Krafttraining ausgerichtete Variante, Zumba Toning, oder ein gelenkschonendes Format namens Zumba Gold.  Zumba ist nicht gleich Zumba. Die Lizenz für das Unterrichten erhält der Zumba Instructor recht schnell. So kann die Kursqualität trotz ausgeklügelten Gesamtkonzepts schwanken.

Wenn ihr überlegt, zu welchem Trainer oder Trainerin ihr geht, dann geht zu Jemanden, der den Rhythmus im Blut hat. Die Lateinamerikaner haben das einfach mehr drauf und versprühen meiner Meinung nach eine wahnsinnige Lebensfreude! Ich konnte bereits bei verschiedenen Zumba Instructoren tanzen, nach meiner Erfahrung sind die Kurse von Trainern mit Erfahrung im Unterrichten von anderen Fitnesskursen oder Tanzstunden besser.

Die erste Stunde

Meine erste Stunde war gar nicht so leicht. Alle Choreografien waren neu für mich und obwohl ich jahrelange Erfahrung im Unterrichten von Aerobic-Stunden hatte, hatte ich Mühe, hinterher zu kommen. Beim Zumba geht es ganz schön flott zur Sache. Ich war schnell außer Atem und mein Hüftschwung sah irgendwie  nicht so sexy wie bei der Trainerin aus (heute übrigens auch noch nicht.. ;-) ). Aber Mädels, keine Panik, so geht es Jeder! Die gute Nachricht lautet: Nicht in jeder Stunde gibt es komplett neue Choreografien, sondern nur eine oder zwei. Das heißt, von Stunde zu Stunde könnt ihr die Choreos besser und irgendwann ganz auswendig. Die Füße werden außerdem schneller und die Körpermitte lockerer. Lasst euch nicht irritieren, der Trainer erklärt nicht viel und zählt auch nicht die ganze Zeit laut mit (wie bei anderen Kursen). Beim Zumba lauetet das Motto: Hinschauen, mitmachen, Spaß haben. Also, einfach machen!

Belastung selbst dosieren

Je nachdem, was ihr vorher trainiert habt, seid ihr es eventuell gerade am Anfang nicht gewöhnt, die ganze Zeit wie ein Flummy hin und her zu springen. Im Rausch der Musik überlastet man  sich meiner Ansicht nach schnell. Deshalb empfehle ich euch, die Belastung auch selbst zu steuern. Ein blasses Mund-Nase-Dreieck bei sonst hochrotem Kopf nach dem Training ist übrigens ein Zeichen, dass der Puls während des Trainings zu hoch war. Die Belastung könnt ihr steuern, indem ihr die Arme weg lasst und der Choreo nur mit den Füßen folgt. Den Cardio-Effekt könnt ihr weiterhin mit der Größe eurer Bewegungen beeinflussen, je größer die Bewegungen sind, desto anstrengender ist es. Wenn euch die Schritte zu schnell sind (beispielsweise Salsa ist sehr schnell), dann macht ebenfalls ganz kleine Schritte, so bekommt ihr es trotzdem hin. Eine weitere Möglichkeit ist, die low-impact Variante zu tanzen statt der high-impact Variante. Das bedeutet Sprünge wegzulassen. Diese treiben den Puls hoch und belasten die Gelenke mehr. Macht stattdessen die Schritte auf dem Boden.

Technik üben

Beim Zumba geht es nicht darum, technisch perfekt zu tanzen. Sondern es geht darum sich zu bewegen und Spaß dabei zu haben (das bedeutet Zumba auch übersetzt). Jedoch, bin ich was das Unterrichten angeht, dann doch ein kleiner Technikfreak. Da die Zumba Trainer in ihren Stunden dem Spaß zuliebe auf detaillierte Technikausführungen verzichten – das Cueing (Anleitung durch den Trainer) erfolgt fast ausschließlich visuell – habe ich mir eine DVD gekauft. Das war das Zumba Fitness Exhilarate DVD Packet mit gleich mehreren DVDs und Zumba Videos sowie die passenden Handeln für das enthaltene Toning Programm. Eine DVD mit den wichtigsten Tanzstilen war auch dabei und die war richtig gut! Weil die Trainerinnen alle Tanzschritte, die zu einem Tanzstil gehören, bis in kleinste Detail erklärt haben. Im Kurs geht es manchmal so schnell, dass man gar nicht richtig sieht, wie der Schritt funktioniert. Auf der DVD ist es wunderbar erklärt und einzeln aufgebaut, kann ich nur empfehlen!

Das richtige Schuhwerk tragen

Gutes Schuhwerk ist wichtig.

Gutes Schuhwerk ist wichtig.

Wenn ihr Zumba ausprobiert habt und das Tanzfieber euch gepackt hat, ihr es also über längere Zeit machen möchtet, dann kauft euch unbedingt vernünftige Tanzschuhe! Egal, welcher Sport, ich finde, die richtigen Schuhe sind immer das Wichtigste. Tanzschuhe (Dance Sneaker) sind flexibel, haben eine glatte Sohle und meist auch einen Drehpunkt am Ballen. Das ist notwendig, da man beim Tanzen schnelle Fußbewegungen mit Drehungen und häufigen Richtungswechseln macht. Ich habe lange nach vernünftigen Schuhen gesucht. Komischerweise bin ich in keinem einzigen Sportfachgeschäft fündig geworden (vielleicht habt ihr mehr Glück). Meine Trainerin (Isadora Tovar Barrios) empfahl mir schließlich die Marke Bloch. Übers Internet bestellte ich mir dort Schuhe (blochshop.co.uk) und bin sehr zufrieden mit denen. Kleiner Tipp: Verwechselt bloß nicht die UK- und US-Größen, so wie ich… :-)

Ach, ich könnte stundenlang über Zumba schreiben. Doch jetzt ist Schluss. Ich hoffe, ihr könnt etwas mit meinen Tipps anfangen! Auf jeden Fall wünsche ich euch jede Menge Spaß, let’s Zumba! :)

Nadine


Warning: file_get_contents(http://maps.googleapis.com/maps/api/geocode/json?latlng=,&sensor=false): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 400 Bad Request in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 228

Warning: file_get_contents(http://maps.googleapis.com/maps/api/geocode/json?latlng=,&sensor=false): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 400 Bad Request in /www/htdocs/w0143eb7/backup-feb/shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/microdata_form.php on line 228
2 Comments On This Topic
  1. Katharina <span itemscope="itemscope" itemtype="http://schema.org/Person"> <span style="display:none;"><a rel="author" name="comment_author" itemprop="name" href="" title="author">Katharina</a></span></span>
    3 years ago

    Super Artikel. :-)

    • Janine <span itemscope="itemscope" itemtype="http://schema.org/Person"> <span style="padding-left:2px;padding-right:2px;" ><a rel="google_profile" name="google_profile" itemprop="url" href="https://plus.google.com/https://plus.google.com/u/0/114610143899436880347" target="_blank" title="Google Profile"><img src="http://www.shape-of-our-lives.com/wp-content/plugins/google-seo-author-snippets/images/googleplus-icon-setfour.png" width="16" height="16" alt="Google Profile" /></a></span><span style="display:none;"><a rel="author" name="comment_author" itemprop="name" href="" title="author">Janine</a></span></span>
      3 years ago

      Hallo Katharina,

      es freut uns, dass dir unser Artikel gefällt! Das motiviert zum Weitermachen! schönes WE!

      Janine und Nadine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>